Sonderbezüge, Stoffbezüge, Lederbezüge, Kunstlederbezüge, Microfaser für Wellness Sessel, Pflegesessel und Ruhesessel

 

Ein wichtiges Utensil für jedes Sitzmöbel ist schon immer der Bezug gewesen. 

Und unsere Ansprüche sind gestiegen. Die Optik ist so wichtig wie der Sitzkomfort und die Ergonomie. Es geht nicht immer gleich um den Sessel allein. So ein Sitzmöbel der seine Persönlichkeit erst entfaltet, wenn die Wandfarbe bzw. die Tapete der Teppich und die anderen Möbel zum Sessel passen. Und die Bezüge müssen auch gleichzeitig einiges aushalten. Hier werden also auch Qualitätsansprüche gestellt, die es zu befriedigen gilt. Und dann geht es weiter mit der Qual der Wahl, brauchen wir ein Muster oder soll es einfarbig sein, Leder oder Stoff.  Wenn Sie der Mode folgen dann müssen natürlich die Trendfarben genommen werden. In den letzten Jahren waren grau- und beigetöne gefragt. Aber es bleibt Ihnen überlassen für was Sie sich begeistern. Ein wichtiger Tipp zur Ihrer persönlichen Farbwahl: Wenn Sie einen hellen Boden haben sollten hier dunkle Stoffe gewählt werden und für dunkle Böden sollten starke kräftige Farben und helle Stoffe bzw. Lederqualitäten gewählt werden.

Materialwahl ist entscheidend

Das Spektrum ist breit gefächert von Leder über Kunstleder bis hin zu Kunstfasern, Naturfasern und Microfaserstoffen. Bei manchen Microfaserstoffen finden wir absolute Hightech-Produkte mit einer großen Widerstandsfähigkeit. Microfaser ist aber auch sehr fein und kann sehr dicht verarbeitet werden.  Schmutz kann hier kaum eindringen. Strapazierfähigkeit der besonderen Art sind eine Mischung aus Kunstfaser und Microfaser. Schmutz perlt regelrecht ab oder kann abgewischt werden.

Woran erkennen wir Qualität

Scheuerfestigkeit ist das magische Wort. Es gibt Tests und die dazugehörigen Testberichte. Dort wird mit der Maßeinheit: Scheuertour (Martindale-Tour) gerechnet. Gute Stoffe sollten 10.000 Scheuertouren überstehen (das gilt für den normalen Hausgebrauch). Strapazierfähigkeit kann aber auch 30.000 oder 40.000 Scheuertouren erreichen. Und dann geht es auch den Stoffen um die Lichtechtheit. Das wird fast bei allen Materialien garantiert. Die höchste Lichtechtheit liegt bei 8, der niedrigste Wert bei 1. Natürlich sollten direkte und dauerhafte Sonneneinstrahlung vermieden werden. Das gilt bei Stoff- und auch bei Leder Bezügen.


Martindale-Methode

Nutzer weiche Polsterung
[Martindale]
harte Polsterung
[Martindale]
Private Nutzung 10.000 15.000

Unterschiede im Polsterleder

                               Bielastisches Kunstleder für Sitzmöbel
   
Stärke  1,0mm (+/- 0,1mm)
Flammhemmende Ausrüstung

Möbelindustrie: DIN EN 1021 Teil 1+2 bzw. ISO 8191 Teil 1+2, BS 5852, M2 französische Norm, B1 AT-Norm, CH-Norm 5.

 

Eigenschaften

Nach gesetzlichen Bestimmungen frei von Cd/AZO/FCKW/PCP/PCB/PCT/Formaldehyd und von gesundheitsgefährdenden Stoffen - lange Haltbarkeit - UV beständig - Lichtechtheit >6 - schweißbeständig - urinbeständig - speichelbeständig - wasserdicht - reißfest - salzwasserbeständig - hautverträglich

 

Lichtechtheit (DIN EN ISO 105 B02)

Unter Lichtechtheit versteht man die Widerstandsfähigkeit der Farbe von Textilien jeder Art und in allen Verarbeitungszuständen gegen Einwirkung einer künstlichen Lichtquelle, die dem natürlichen Tageslicht entspricht. Im Gebrauch werden Textilien üblicherweise dem Licht ausgesetzt, die Absorption von Licht und Strahlung im UV Bereich löst an den Farbmolekülen photometrische Prozesse aus, die zu Farbveränderungen führen. Im Allgemeinen werden die Textilien dabei blasser und stumpfer, können aber auch in andere Farben umschlagen. Die Vorbereitung der Prüfung beginnt mit den so genannten Blautypen. Dieses sind speziell eingefärbte Wollgewebe, die bei der Belichtung immer einen gleichen Farbumschlag zeigen.

Pillingprüfung (DIN EN ISO 12945-2)

Dieser Test dient der Überprüfung der Pillneigung einer Ware. Pillinge sind die kleinen unerwünschten Knötchen auf einem Gewebe. Die Fasern arbeiten sich durch Mechanik, also im Gebrauch, aus dem Flächengebilde heraus und verursachen ein unschönes Warenbild. Die Laborprüfung wird praxisgetreu nachgestellt, um eventuell vor der Produktion und Konfektion Verbesserungen in der Ausrüstung vorzunehmen.
Die Stoffproben für die Pillingprüfung sind kreisrund und es werden mindestens drei Probensätze von 14 cm Durchmesser zugeschnitten und jeweils mit einem Filzstück als Unterlage in einem Probenhalter faltenfrei aufgespannt. Dieser Halter wird nun in das Martindale Testgerät eingesetzt.
Es wird bei Möbelstoffen Stoff gegen Crossbred (Wollgewebe) geprüft. Der Antriebsmechanismus besteht aus zwei äußeren und einem inneren Antrieb, der die Führungsplatte in eine ellipsenförmige Bewegung bringt. Die Bewegungen werden in Touren gezählt, die man am Gerät voreinstellen kann.
Bei Möbelstoffen beträgt die Scheuerdauer der Pillingprüfung 2000 Touren. Zur weiteren informativen Beurteilung kann auch bis 5000 Touren weiter geprüft werden. Die Beurteilung erfolgt in einer ausgeleuchteten Abmusterungskabine. Die visuelle Beurteilung der Proben wird von mehreren Personen durchgeführt. Der Grad der Verpillung wird in Noten ausgedrückt, wobei die Note 5 keine Veränderung und die Note 1 eine sehr deutliche Pillingbildung an der Oberfläche darstellt.
 

Reibechtheit für Leder (DIN EN ISO 11640)


Bei der Reibechtheit von Lederqualitäten gelten besondere Anforderungen. Hier wird die trockene Probe in einem genormten Prüfgerät eingelegt, bis zu 20 % gedehnt und unter dieser Spannung befestigt. Als Reibmaterial dienen hier trockene quadratische Wollfilzstücke bestimmter Dicke und Masse. Diese werden an einem 500 g schweren Stempel befestigt und mehrere unterschiedliche Reibzyklen auf dem Lederstück ausgesetzt. Die zu empfehlenden Zyklen nach Norm wären: 5, 10, 20, 50, 100, 200 oder 500 Touren. Die Beurteilung des Anblutens wird mit dem Graumaßstab bewertet. Eine Prüfung mit nassem Leder, nassem Filz oder künstlicher Schweißlösung wären ebenfalls möglich und in der Form beschrieben.

 

Für Fitform Sessel (Wellness, Pflege & Reha) gibt es folgende Bezüge und Sitzkissen

  1.  Microfaser Bezugstoff Comfort+
  2. Niroxx Gruppe 5
  3. Niroxx-Classic
  4. Niroxx -Lamé  (unterschiedliche Ausführungen)
  5. Niroxx-Ultra
  6.  Echt-Lederbezug Trento+
  7. Stamskin -TOP Kunstleder
  8. Bezugstoff Kimoora
Farbkarte zu dem Artikel Comfort+
Vergrößerung Farbkarte Comfort+
Comfort+
 
 
Farbkarte zu Niroxx Gruppe 5
 
 
Farbkarte zu dem Artikel Niroxx-Classic
Farbkarte zu Niroxx -Lamé
Farbkarte zu Niroxx-Ultra
Farbkarte: Bezugstoff Kimoora