Sie können damit Rückenschmerzen vorbeugen. Mitunter können Sie das richtige und vernünfitge Sitzen lernen. Es geht um Ihre Rückengesundheit, denn stundenlanges Sitzen ist nicht nur schädlich für die Wirbelsäule sondern erhöht auch das Risiko für Herzkrankheiten, Diabetes und sogar für Krebs. Krank durch zu langes Sitzen. Damit Sie nicht zum Dauersitzer werden brauchen Sie Aktivsitzmöbel. Mit unserem Einrichtungsservice können wir Ihnen helfen zukünftige Herausforderungen für die Pflege ihrer Angehörigen besser zu koordinieren. Das Älterwerden der heutigen mittleren Jahrgänge zeigt den weiter fortschreitenden demographischen Wandel. Für die immer älter werdende Genieration brauchen wir eine Kombination aus Ruheliege und Pflegesessel. Es gibt zwei Sorten von Menschen, die, die viel sitzen - und solche, die sehr viel sitzen. Die Gruppe der Vielsitzer sind Menschen mit Berufen die überwiegend in einem Büro tätig sind. Vor der Arbeitsaufnahme am Frühstückstisch sitzt die Person fünfzehn bis dreißig Minuten. Auf dem Weg zum Arbeitsplatz entweder im PKW oder in einem öffentlichen Transportmittel dreißig Minuten bis eine Stunde. Am Arbeitsplatz dann weitere acht Stunden plus der Zeit für den Weg nach Hause. Und zuhause angekommen, werden Sie sich erst mal hinsetzen und die Nachrichten im Fernsehen verfolgen. Glauben wir der Entwicklungsgeschichte ist das Sitzen eine Zwangshaltung. So kann man davon ableiten das wir diese Haltung als "Normal" ansehen. Als Beispiel: Wir betreten einen fremden Raum und suchen sofort nach einer Sitzgelegenheit. Auch wenn wir es uns immer wieder vornehmen mehr zu tun als nur sitzen zu wollen werden wir uns die Gelegenheit  nicht nehmen lassen neben Jogging anschließend wieder zu sitzen. Institute ermittelten das große Teile der Bevölkerung unter Rückenbeschwerden leidet. Die A.G.R.e.V. stellte fest, dass über dreißig Prozent der Bevölkerung chronische Rückenschmerzen haben. Wir wollen hier nicht über Behandlungskosten sprechen und auch nicht die Statisktik anzeigen wieviel Millionen Arbeitstage im Jahr verloren gehen durch Behandlung von Knochenabbau / Muskelabbau, Arthrose und Arthritis Rheuma und Wirbelsäulenleiden.

Gesundheitliche Prävention

Wir selbst haben es in der Hand und können positiven Einfluß nehmen auf unseren gesundheitlichen Zustand. Gesundheitsförderlich ist natürlich täglich Bewegung, richtige Ernährung, Entspannung und Vorsorge. Ein aktiver Lebensstil ist dafür die beste Grundlage. Ausreichende Bewegung gilt als einer der wichtigsten Schutzfaktoren vor vielen Krankheiten. So haben körperlich aktive Menschen beispielsweise ein geringeres Risiko, an Bluthochdruck oder Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken. Legen Sie zudem Wert auf eine gesunde, aus­ gewogene Ernährung, haben Sie bereits viel  gewonnen. Gesundheitliche Prävention kann auch die Lebensqualität und das Wohlbefinden steigern. Sie ist ein Weg, möglichst lange gesund zu bleiben und bis ins hohe Alter mobil zu sein. Die Lebenserwartung ist in den vergangenen Jahrzehnten konti­nuierlich gestiegen. In den letzten 20 Jahren nahm sie bei Frauen um durchschnittlich 3,7 Jahre und bei Männern um 5,3 Jahre zu. Derzeit beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung 82,7 Jahre für Frauen und 77,7 Jahre für Männer. Bei gleichzeitigem Gebur­tenrückgang wird damit der Anteil der Seniorinnen und Senioren an der Bevölkerung weiter wachsen. Schon jetzt ist jeder vierte Deutsche älter als 60 Jahre. Körperliche Aktivitäten beugen zum Teil auch Krankheiten vor.

Dauerhaftes Sitzen ist schädlich im falschen Sessel

Eines der Hauptprobleme, die durch langes Sitzen verursacht werden, ist das Nachlassen der Gefässfunktionen. Hier müssen wir uns Gedanken darüber machen warum das Gesäß leidet und wir schon nach einer halben Stunde das Sitzen nicht mehr aushalten und aufstehen müssen obwohl wir doch eigentlich  die Ruhe vom Alltag im Sessel gesucht haben. Mit großer Wahrscheinlichkeit liegt es nicht an uns sondern an dem Sitzmöbel. Der Sessel paßt nicht. Es ist wie ein zu kleiner Schuh der drückt und nicht paßt. Vielleicht ist der Sessel nicht hoch genug oder der Sitz ist zu weich. Es wäre auch möglich das der Sessel Ihnen keinen Platz läßt. Vielleicht haben Sie den Sessel auch nur in einem Geschäft gekauft wo es der Verkäufer nicht so genau genommen hat mit Ihnen. Wo kein vernünftiges Personal ist kann man schlecht etwas kaufen was hilfreich ist, gut aussieht und wovon man viele Jahre etwas hat. Verspannungen kann man vorbeugen indem man seine Sitz- und Liegehaltung verändert. Ihre Wirbelsäule fühlt sich nur in ihrer natürlichen Position am wohlsten. Bedenken Sie das die Halswirbelsäule sich nach vorne wölbt und die Brustwirbelsäule nach hinden. Dazu kommt das die Lendenwirbelsäule nach vorne und die Kreuz- und das Steißbein sich wieder nach hinten wölbt. In dieser Form wird die Wirbelsäule am wenigsten belastet. Gönnen wir uns doch einfach eine entspannte Haltung*1.

Spezial Sitzkissen und die Wirkung

Das Arthrodesenkissen ist ein Spezialkissen  zur Unterstützung der richtigen Sitzposition, bei Bewegungseinschränkungen im Hüftbereich. Es ist eine schmerzreduzierende Sitzhilfe nach Arthrodesen operativen Versteifungen bei degenerativen Gelenk und Knochenleiden , Hüftankylose, Totalendprothese und Bandscheibenvorfällen. Die Fehlhaltung durch eine einegeschränkte Beckenkippung wird durch das Spezialkissen ausgeglichen und eine aufrechte und gerade Sitzposition ermöglicht. Das beugt langfristig Schäden der Wirbelsäule vor. Patienten mit schweren Sensibilitätsstörungen und anderen Erkrankungen im Aufsitzbereich ( Dekubitus ) nicht einzusetzen. Patienten mit einer Schaumstoffallergie dürfen nicht auf diesem Sitzkissen gelagert werden. Sollte ein Patient schwitzen und eine Hautmazeration*2 begünstigt werden, muß man durch den behandelnen Arzt die Anwendung des Spezialkissen individuell entschieden werden.

Wo findet das Arthrodesensitzkissen seine Anwendung

Ein solches Sitzkissen ist immer ein Medizin-Produkt. Zum Ausgleich und zur Behandlung  von einer eingeschränkten Beckenkippung und Beckenfehlstellungen bestimmt ist. Personen die dauerhaft sitzen müssen ( Krankheitsbedingt ). Ein solches Kissen ist auch für den privaten Haushalt und für die daraus entstehende Langzeitpflege von großer Bedeutung.

 

 

*1 "In dieser Form wird die Wirbelsäule am wenigsten belastet und kann Erschütterungen optimal abfedern", erklärt Dr. med. Matthias Säugling, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Mediapark Klinik in Köln.

*2 Feuchte/aufgeweichte Haut, z. B. durch Urin auf der Haut, mit Gefahr des Pilzbefalls.