Intensive Pflege als Homecare mit einem Aufstehsessel Nürnberg

 

Lebenshilfe bedeutet Homecare = Rehatechnik für die Lebensqualität.

 

Der Patient soll nach der Behandlung zu Hause die subjektive gesundheitsbezogene Lebensqualität wieder erlangen. Ist die Möglichkeit gegeben dann kann der Heilungsprozess schneller vonstattengehen wenn das persönliche Umfeld nicht mit sogenannten Krankenhilfsmittel ausgestattet sind die einem Krankenhaus Hilfsmittel ähnlich sind. Hier kommen Sitz und Liegemöbel die einen privaten Charakter haben als Rehabilitationshilfe eher in Frage. Der Aufenthalt in einer Klinik wird für den Patienten als störend empfunden. Er möchte so schnell als möglich diesen Ort verlassen. Die Klinik wird auch als Ort angesehen der dem Tod näher ist als das Leben. So modern auch die Einrichtung sein mag – so ist in jedem Fall der Raum in dem der Patient untergebracht ist als Krankenzimmer gut zu erkennen. Die Qualität der Heilung wird nicht immer nur im Krankenhaus (Klinik, Reha-Zentrum) erbracht.

Ganzheitliche Heilungswege

Versorgungslücke Krankenhaus bedeutet das eine Heilbehandlung weitgehend ausgeschlossen wird da die Kostenträger hier nicht greifen. Zu schnell werden Patienten aus den Reha Zentren und Krankenhäuser entlassen. Die Pflege zu Hause bleibt dann den Familienangehörigen überlassen. Was kann da wirklich hilfreich sein und was braucht der Patient wenn er ein Hilfsmittel benötigt. Wir sprechen hier von der Postoperativen Pflege. Also von der umfassenden Versorgung nach einem invasiven Eingriff. Ziel ist es, die Selbstversorgungsfähigkeit zu unterstützen. Nach der OP wird als nächster Schritt immer der Wach Raum sein oder auch die Intensivstation (High Care).  Die Überwachung wird also ständig durchgeführt. Aber in den eigenen vier Wänden ist keine Überwachung mehr vorhanden. Keine Hilfe wenn der Gang vom Sessel zur Toilette ansteht. Keine Hilfe wenn man sich statt sitzen hinlegen möchte. Was tun?

Häusliche Krankenpflege

Natürlich sind Pflegehilfsmittel nicht gänzlich frei von Zahlungen. Bei Pflegesessel gibt es nur in einem begrenzten Rahmen Zuschüsse. Hierzu bedarf es eines spezifizierten Attests des Hausarztes. Sessel die in Pflegeheimen ihren Einsatz finden könnten Ihnen zu Hause nicht hilfreich sein. Um die Anwendungen eines Pflegesessels mit elektrischer Aufstehhilfe annähernd gerecht zu werden müssten Sie 4 Krankenhilfsmittel benutzen. Sie haben aber nicht den Platz um die Anwendungen in Ihrer Wohnung durchzuführen.

 

Rehabilitation und Nachbehandlung nach der Operation

Die Mobilität des Patienten im Alltag steht an erster Stelle. Denn nach der OP kommt die Reha. Und nach der Reha ist meistens nur noch der Gang zum Hausarzt und dann kommen noch langwierige Massagen je nach Bedarf. In der Frühphase der Nachbehandlung sind daher bestimmte Stellungen und Bewegungen zu vermeiden. Und meistens auch nicht zu Händeln, oder nur unter Schmerzen. Die Pflege erfolgt meistens über Angehörige. Und die Personen die dem Angehörigen (Patienten) helfen wollen sind meistens nach kurzer Zeit stark überfordert. Es fehlt den Hilfskräften meistens selbst an genügender Kraft um den Patienten aus dem Stuhl oder Sessel zu heben. Viele pflegebedürftige Personen leben in Abhängigkeit anderer Menschen. Das ist auch ein Grund dafür das die Selbstständigkeit im Alltag gewährleistet werden kann wenn Hilfsmittel im Haushalt sind die sowohl in der Pflege als auch im normalen Haushalt Anwendung findet. Der spezielle Hilfsmittel Pflegesessel als normaler Aufstehsessel mit Extras der auch seine Anwendung findet als Pflegesessel während und nach der Reha.

Unter dem Begriff: Hilfsmittel Sessel finden Sie bei uns besondere Sessel in unterschiedlichen Ausführungen. Die Besonderheiten hier sind die Maßarbeit die große Auswahl an unterschiedlichen Sessel-Ausführungen / Stoffen und Lederqaulitäten. Besonders der schnelle Kontakt ist bemerkenswert.

Wann brauchen Sie einen Spezial-Sessel auf Körpermaß?

 

Wenn Sie das Gefühl haben, wenn es besser sei ein Sessel zu haben der mit Ihnen aufsteht. Es gibt nichts Schlimmeres als mit der Angst zu leben nicht mehr aus dem Sessel zu kommen ohne Schmerzen in den Handgelenken, Knien oder Rücken zu haben. Schmerzen können unerträglich sein. Und Hilfsmittel sind nicht gleich Hilfsmittel. Allein die Vorstellung Sie brauchen ein Hilfsmittel weil Sie ein künstliches Hüftgelenk bekommen haben. Hier ein kleiner Auszug: Nach der OP bekommen Sie im Anschluss sofort ein Rehabilitationsprogramm. Physiotherapeuten und Pflegekräfte werden Sie dabei täglich unterstützen. Gangschulen, Standübungen und Treppenübungen werden folgen. Und dann werden Sie nach allen Übungen entlassen. Sie Belastungen sind dann wieder erträglich aber Sie können danach nicht wieder zu Ihrem alten Belastungsstand zurückkehren. Der Körper braucht noch eine längere Zeit um wieder so fit zu sein wie Sie früher einmal waren. Damit die Handgelenke, Knien und Wirbelsäule nicht weiter leiden sollten Sie ein Hilfsmittel im Haus haben welches Ihnen immer und zu jeder Zeit Sicherheit gibt. Warum sollten Sie ein Hilfsmittel im Wohnraum stehen haben welches Sie an die Krankheit erinnert. Mit einem speziellen Pflegesessel von Narjes haben Sie die Qualität eines Wohnzimmersessel, eines  TV-Sessels, eines Ruhesessel und der eines persönliche Sessel erfüllt.

Barrierefreie Senioren-Sessel zur Pflege

Freiheit im Alter. Altersgerecht wohnen und Leben

 

Alles ist möglich. Treppenlifte, Toilettenhilfen und Gehilfen. Barrierefreiheit auch im Sessel. Es gibt Sessel die für Senioren und Kranke geeignet sind, die aber kein Mensch in seiner Wohnung haben möchte. Riesige Rollen unter dem Sessel verhindern das Wohlgefühl und erinnern eher an den Krankenhausaufenthalt. Zudem haben diese Sessel nur einen Katapult-Sitz der nicht elektrisch ist sondern manuell bedient wird. Nur wer sich etwas gönnt und an die angenehmen Jahre im Alter denkt kann die Gewissheit haben in einem Sessel zu sitzen der ihm die Wohltat bringt.

Pflege-Hilfsmittel Sessel

 

Jeder Betroffene erhält durch ein Hilfsmittel ein Stück Selbstständigkeit zurück. Bewegungsfreiheiten werden aufgehoben. Außerdem fördert es die Sicherheit und Gesundheit des zu Pflegenden. Einige dieser Hilfsmittel werden von der Pflege- oder Krankenkasse verliehen, bezahlt oder bezuschusst. Die Nützlichkeit erstreckt sich dabei über mehrere Zusätze und Anbauvarianten die an einem einzigen Sessel verwendet werden können. Ein Tisch direkt am Sessel angebaut oder als Variante loser Tisch an den Sessel geschoben. Was mir dabei besonders gut gefallen hat sind die Möglichkeiten in Holzoptik oder in Acryl Ausführung. Beste Verarbeitung steht dabei im Mittelpunkt. Die Besonderheit sind unter anderem auch noch die elektrisch umklappbare Armlehne (nach hinten wegklappbar) die es einem Behinderten Menschen ermöglicht seitlich vom Rollstuhl in den Sessel zu kommen. Die Aufrichthilfe gibt es in jedem Sesselmodell. Entweder als elektrische Aufstehhilfe oder als Aufstehlift (fährt senkrecht hoch). Für Personen mit sehr starkem Übergewicht (Adipositas) gibt es auch die Variation extrem breit im Sitz.

 

Tags-Suchwörter, Tags-Nachschlagwörter